Was ist Gebärdenspracholmetschen?

Achtung:

Zur Betrachtung des Videos auf dieser Seite müssen Sie Javascript in Ihrem Borwser aktivieren.

Ohne Javascript bzw. Flash Plugin können Sie die folgenden Video Downloadlink benutzen.
Downloadlink

Beim Gebärdensprachdolmetschen wird aus einer gesprochenen Sprache (zB Deutsch, Englisch,..) in eine gebärdete Sprache (zB ÖGS, ASL) und auch umgekehrt gedolmetscht. Darüber hinaus werden auch alle weiteren relevanten akustischen und visuellen Informationen in die jeweils andere Sprache übertragen.

Gebärdensprachdolmetschen erfolgt in der Kommunikationssituation, sozusagen live und simultan. Daher können während der Dolmetschung keine Hilfsmittel wie Wörterbücher oder Lexika verwendet werden. Eine nachträgliche Korrektur ist kaum bzw. schwer möglich. Die wichtigsten Erfordernisse für Dolmetscherinnen sind daher höchste Konzentrationsfähigkeit, sehr gute Kenntnis beider Sprachen, Einfühlungsvermögen und hohe Belastbarkeit.

Ziel einer Dolmetschung in und aus einer Gebärdensprache ist die Kommunikation zwischen hörenden und gehörlosen, schwerhörigen, ertaubten und auch taubblinden Personen zu ermöglichen.

zurück zu allen FAQs